St. Andreas Kirche und Pfarrgarten

Detailinformationen

St. Andreaskirche:
Die kath. St.-Andreas-Kirche aus Bentheimer Sandstein mit seinem 78 m hohen Turm, prägt das Ortsbild von Emsbüren. Ein kunstvoll gestaltetes romanisches Tor (12.Jh.) ist an der Südseite der Kirche erhalten - in Emsbüren das älteste steinerne Zeugnis aus christlicher Zeit. Seit dem 15. Jahrhundert wurde das Gotteshaus in mehreren Abschnitten zu einer gotischen dreischiffigen Hallenkirche umgebaut. Im Inneren der Kirche sind ein romanischer Taufstein aus Bentheimer Sandstein und neugotische Schnitzaltäre zu bewundern.

Pfarrgarten:
Als Pfarrer Albert Deitering um 1840 den Pfarrgarten in Emsbüren anlegte, schenkte er der Kirchengemeinde St. Andreas ein einmaliges Naturdenkmal. Steht man heute unter dem Kronendach der zum Teil mehr als 150 Jahre alten Bäume, spürt man mehr denn je die zeitlose Schönheit und Ruhe, die dieses kleine Paradies zu etwas ganz Besonderem macht. Über 400 beschilderte, verschiedene Baum- und Straucharten begeistern durch ihre Formen, Farben und Gerüche, die auch überregional Seltenheitswert besitzt.
Gemeinsam mit der Deutschen Dendrologischen Gesellschaft und vielen ehrenamtlichen Helfern wurde der Garten in den letzten Jahren restauriert und lässt alle Besucher bei einer Führung (nur auf Anfrage) beeindruckt und erstaunt zurück, dass es in Emsbüren ein solches Naturdenkmal gibt.

Adresse und Kontakt

St. Andreas Kirche
Papenstraße 7
48488 Emsbüren

Telefon:
05903 935758

E-Mail:
nfvvv-msbrnd

Webseite:
Webseite besuchen

 

Kartenansicht

Anschrift

Interessengemeinschaft Emsradweg
Schloßstr. 11
33161 Hövelhof

Kontakt

Tel.: 0 52 57 - 50 09 -866
Fax: 0 52 57 - 50 09 -869
E-Mail senden

 

Gefördert durch:

 Europäische Union Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen  und Verkehr des Landes Nordrhein- Westfalen