Pferde an der Ems

Wild und anmutig

Deutsche Reiterliche Vereinigung

Wer der Ems mit dem Fahrrad von den Quellen bis zur Mündung folgt erlebt nicht nur wie ein kleiner Bach zu einem beeindruckenden, schiffbaren Fluss heranwächst. Neben Naturschönheiten sind es vor allem Pferde, die das Landschaftsbild an der Ems prägen.

So werden Teile des Naturschutzgebietes Moosheide, in dem die Ems entspringt, durch die Beweidung von Senner Pferden erhalten. Große Bereiche der Senne waren jahrhundertelang Lebensraum dieser wildpferdstämmigen Rasse. Sie haben maßgeblich zur Ausprägung typischer Landschaftselemente beigetragen. Heute wird die seltene Pferderasse durch das Beweidungsprojekt wieder in ihren ursprünglichen Lebensraum eingegliedert.

Nur eine gute Tagesetappe hiervon entfernt beginnt das Münsterland, das nicht nur wegen der Dülmener Wildpferde seinen Ruf als Pferdeland besitzt. Auf dem EmsRadweg geht es nach Warendorf, wo fast alle deutschen Hochleistungspferdesportler beim Deutschen Olympiade-Komitee für Reiterei trainiert haben. Besuchermagnet ist aber vor allem das ansässige NRW-Landgestüt, welches das Zentrum erfolgreicher Pferdezucht und Reitausbildung in Westfalen ist.

Der Routenverlauf führt weiter in die Emsauen, mit ihren verlandeten Flussschlingen, Feuchtwiesen, Sandkuppen und Gehölzgruppen. Skelettreste von Auerochsen und Wildpferden aus der Steinzeit zeigen, dass an der Ems schon früh Weidetierherden durch das Münsterland zogen. So wurden 2004 wieder wilde Heckrinder und Konik-Pferde angesiedelt, die man in der Emsaue „Pöhlen“ von zwei Aussichtstürmen und einer Beobachtungshütte aus erleben kann.

Bei einem kleinen Abstecher nach Münster lohnt sich ein Besuch im Westfälischen Pferdemuseum. 1.000qm Ausstellungfläche, die Show-Arena Hippomax und der sich anschließende Kinder- und Pferdepark mit verschiedenen Pferderassen und Poitou-Riesenesel sind nicht nur für Pferdefreunde ein Muss.

Auch im nördlich gelegenen Emsland entdeckt man während der Radreise neben Schafen und Kühen auch besonders viele Pferde. Im Ortsteil Hilter der Gemeinde Lathen leben sogar mehr Pferde als Menschen! Die wunderschöne Landschaft ist bei Reiturlaubern und Radfahrern gleichermaßen beliebt. Und mit etwas Glück lassen sich die wilden Przewalski Pferde im Reservat bei Meppen entdecken.

Der EmsRadweg ist eine besondere Radtour für Pferde- und Radfahrfreunde!

Kontakt

Interessensgemeinschaft Emsradweg
der Regionen Paderborner Land, Kreis Gütersloh, Münsterland, Emsland, Südliches Ostfriesland 

c/o Geschäftsstelle IG EmsRadweg

Schloßstr. 11
33161 Hövelhof

Telefon:
05257 / 5009-866

E-Mail:
nfmsrdwgd

Anschrift

Interessengemeinschaft Emsradweg
Schloßstr. 11
33161 Hövelhof

Kontakt

Tel.: 0 52 57 - 50 09 -866
Fax: 0 52 57 - 50 09 -869
E-Mail senden

 

Gefördert durch:

 Europäische Union Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen  und Verkehr des Landes Nordrhein- Westfalen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen