Haus Schücking

Detailinformationen

Der kleine, einstöckige Backsteinbau mit hohem Walmdach wurde 1754  von Johann Conrad Schlaun für den bischöflichen Kanzler Engelbert Schücking errichtet. An der Gartenseite beifindet sich ein Mezzaningeschoss - ein erhöhter Mittelrisalit mit Freitreppe. Als Gartenfiguren finden sich Putten - Allegorien der vier Jahreszeiten, wohl von J. Chr. Manskirch (jetzt Abgüsse). Nur Außenbesichtigung möglich.

Adresse und Kontakt

Haus Schücking
Von-Galen-Straße 2
48336 Sassenberg

Telefon:
02583 3090

E-Mail:
stdtsssnbrgd

Webseite:
Webseite besuchen

 

Kartenansicht

Anschrift

Interessengemeinschaft Emsradweg
Schloßstr. 11
33161 Hövelhof

Kontakt

Tel.: 0 52 57 - 50 09 -866
Fax: 0 52 57 - 50 09 -869
E-Mail senden

 

Gefördert durch:

 Europäische Union Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen  und Verkehr des Landes Nordrhein- Westfalen