Emswehr Hanekenfähr

Detailinformationen

Hanekenfähr ist als Knotenpunkt im Wasserstraßennetz der Ems wie auch als Naherholungsgebiet von Bedeutung. Ca. 2 km weiter südlich vereinigen sich Ems und Dortmund-Ems-Kanal an der Schleuse Gleesen erstmals für einen kurzen Abschnitt zu einer einheitlichen Wasserstraße, die sich bei Lingen wieder trennt. Die Ems wird hierfür unterhalb des Dortmund-Ems-Kanals durch das Wehr aufgestaut, das auch umgangssprachlich "Der Wasserfall" genannt wird.

Es dient einerseits dazu eine konstante Wasserhöhe im Kanal zu gewährleisten und andererseits um die Kühlwasserversorgung für die nahegelegenen Lingener Kraftwerke sicher zu stellen.

Das erste Wehr am Standort Hanekenfähr wurde allerdings bereits zwischen 1823 und 1825 errichtet damit die Emspünten, kleine Lastenkähne, die Ems befahren konnten. Im Gegensatz zu diesem besteht das heutige Wehr aus Beton und besitzt Fischtreppen.

Als weitere Wasserstraße zweigt bei Hanekenfähr der Ems-Vechte-Kanal ab, der für die Berufsschiffahrt jedoch nicht von Bedeutung ist.
Mehrere Jachthäfen befinden sich rund um Hanekenfähr. Von einer Anlegestellt bei Hanekenfährt aus starten Ausflugsboote für eine Fahrt auf der Ems.


Distanz zum Emsradweg

0 km

Adresse und Kontakt

Lingen Wirtschaft und Tourismus GmbH
Neue Straße 3a
49808 Lingen

Telefon:
0591 9144144

E-Mail:
nflwt-lngnd

Webseite:
Webseite besuchen

 

Kartenansicht

Anschrift

Interessengemeinschaft Emsradweg
Schloßstr. 11
33161 Hövelhof

Kontakt

Tel.: 0 52 57 - 50 09 -866
Fax: 0 52 57 - 50 09 -869
E-Mail senden

 

Gefördert durch:

 Europäische Union Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen  und Verkehr des Landes Nordrhein- Westfalen