Kloster Marienfeld

Detailinformationen

Die jahrhundertlange Tradition der Zisterzienser-Mönche dokumentiert die spätromanische Abteikirche des 1185 gegründeten Klosters Marienfeld. Es zählte seinerzeit zu den reichsten und begütertsten Klöstern des Münsterlandes. Nach der Säkularisation des Zisterzienserklosters im Jahre 1803 entstand die Pfarrei Marienfeld. Besonderes Highlight ist die 1751 vom Lippstädter Orgelbaumeister Patroclus Möller fertig gestellte Orgel. Der 1,2 km lange Zisterzienserpfad erklärt die Klostergeschichte anschaulich an 13 Stationen. Der zugehörige Klosterladen bietet ein ausgewähltes Sortiment an Weinen, Büchern, Musik und Antiquitäten
Das Klostercafé und der Gewölbekeller der „Alten Abtei“ laden mit Spezialitäten wie das vor Ort gebraute „Marienfelder Klosterbräu“ zur Einkehr ein.
Führungen bitte telefonisch vorab anmelden.

Adresse und Kontakt

Ehemaliges Zisterzienserkloster Harsewinkel
Klosterhof
33428 Harsewinkel

Telefon:
05247 935200

E-Mail:
brgrbrhrswnkld

Webseite:
Webseite besuchen

 

Kartenansicht

Anschrift

Interessengemeinschaft Emsradweg
Schloßstr. 11
33161 Hövelhof

Kontakt

Tel.: 0 52 57 - 50 09 -866
Fax: 0 52 57 - 50 09 -869
E-Mail senden

 

Gefördert durch:

 Europäische Union Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen  und Verkehr des Landes Nordrhein- Westfalen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen