News

30.11.2018

Start der ADFC-Travelbike-Radreiseanalyse 2019

Der Fahrrad-Club ruft Radfahrerinnen und Radfahrer aus ganz Deutschland auf, per Online-Umfrage die Erfahrungen ihrer...[mehr]


24.09.2018

Moorbrand bei Meppen

Keine Beeinträchtigungen für die Radgäste des EmsRadweges sind bislang durch den Moorbrand bei Meppen entstanden....[mehr]


Bildlink zur Webseite www.deutschlands-flussradwege.de

Route Emsradweg

Bild der Emsradweg Route

Routencharakter

Natur & Landschaft erleben

Bild Emsland Ems bei Gleesen / Emsbüren
Ems bei Gleesen / Emsbüren

Wie ein blaues Band verbindet die Ems fünf Urlaubsregionen - jede hat ihren unverwechselbaren Charakter.
Beginnen Sie die Route entlang des kürzesten Stroms Deutschland direkt an den Emsquellen zwischen Hövelhof und Schloß Holte-Stukenbrock. Von der Wald- und Heidelandschaft der Senne führt der EmsRadweg zunächst durch das Paderborner und Gütersloher Land am Fuße des Teutoburger Waldes.
An besonders schönen Stellen laden Sitzplätze zum Verweilen ein, Infoblöcke vermitteln Wissenswertes über die Region.
Weiter führt Sie der Emsradweg entlang der paradiesischen Emsauen durch die Parklandschaft des Münsterlandes mit seinen märchenhaften Wasserschlössern, bevor Sie die grüne Weite des Emslandes erreichen. In Meppen vereinigt sich die Ems mit dem Flüsschen Hase und dem Dortmund-Ems-Kanal zu einer eindrucksvollen Wasserlandschaft.
Richtig maritim wird es dann in Ostfriesland. Hier kann man das Meer bereits erahnen und Seeluft schnuppern. Sie fahren entlang des Deiches, vorbei an weidenden Schafen, bevor die Ems zum krönenden Abschluss schließlich bei Emden in den Dollart und die Nordsee mündet.

Erholung & Genuss erfahren

Sommerliche Salatplatte mit Forelle "So schmeckt das Münsterland"

Entspanntes Radfahren und ein unverstellter Landschaftsgenuss kennzeichnen den gesamten Routenverlauf des EmsRadweges. Die vielfältige Landschaft genießen, ohne zu schwitzen lautet die Devise.
Dabei wird Ihnen auch das Pausieren leicht gemacht: Zahlreiche Gastronomie-Betriebe und Bauernhof-Cafés locken zwischen Hövelhof und Emden. So vielfältig die Landschaft, so groß auch die kulinarische Auswahl: Senne-Forellen, Pickert und Spargel, münsterländisches Pumpernickel, Ostfriesentee und vieles mehr will probiert werden. Gute, fahrradfreundliche Betriebe verwöhnen Sie nach einer eindrucksvollen Radtour. So bilden Erholung und Genuss eine wunderbare Kombination.
Einmal an der Küste angekommen, bietet sich ein Ausklingen der Radreise auf der Insel Borkum an. Oder aber Sie lernen die Ems aus einer anderen Perspektive kennen: Mit dem gemieteten Kanu sind Sie ganz nah am Wasser, auf der nördlichen Ems verkehren zudem Ausflugsschiffe. So wird Ihre Radtour auf dem EmsRadweg noch abwechslungsreicher.

Tradition & Moderne entdecken

Bild Kloster Bentlage bei Rheine
Kloster Bentlage bei Rheine

Eine Tour auf dem EmsRadweg bringt reizvolle Kontraste zusammen. Jahrhunderte alte Kultur und Traditionen treffen dabei auf technische Innovationen und moderne Lebensart, wie zahlreiche historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten zeigen.
Beginnend an den Emsquellen mit dem Informationszentrum und vorbei am Steinhorster Becken laden historische Altstädte wie Rietberg oder Rheda-Wiedenbrück zu einem Bummel ein. Ehemalige Klöster in Herzebrock, Clarholz und Marienfeld beeindrucken mit Ihren reich gestalteten Gartenanlagen. Auch ein Abstecher zum Miele-Museum in Gütersloh lohnt sich.
Im Münsterland erwarten Sie alte Gutshöfe, Schlösser und Burgen. Besonders zu empfehlen ist auch ein Abstecher nach Münster - die quirlige "Hauptstadt" Westfalens. Bei Rheine lassen sich dann die historische Saline sowie das Kloster Bentlage bestaunen.
Weiter im Norden, in Papenburg, fällt sofort das riesige Gelände der Meyer Werft ins Auge. Gewaltige Kreuzfahrtschiffe treten von hier ihre Reise auf der Ems zur Nordsee an. Im Emsland und in Ostfriesland ist diese moderne Technik eng verknüpft mit historischem Handwerk, in welches Ihnen interessante Einblicke gewährt werden.

Wegeprofil

Markantes Kennzeichen des EmsRadweges ist die flache Routenführung. Zwischen Quellen und Mündung verläuft der Radweg ausnahmslos durch flache Landschaften. Daher ist die Route auch für ungeübte Radler und Familien mit Kindern bestens geeignet. Zudem ist die Strecke durch eine verkehrsarme Wegeführung abseits von Hauptstraßen auf überwiegend gut ausgebauten Wirtschaftswegen gekennzeichnet. 

Bild Höhenprofil EmsRadweg
Höhenprofil EmsRadweg