Starkregen am EmsRadweg

15.07.2021

Starkregen am EmsRadweg

Der durch das Tief Bernd verursachte Starkegen hat wenig Auswirkungen auf den EmsRadweg.

Vom Starkregen waren vor allem der Kreis Warendorf und der Kreis Steinfurt betroffen.

Diese haben uns gemeldet, dass bis jetzt (15.07.2021, 10:30 Uhr) keine Schadensmeldungen oder unbefahrbaren Streckenabschnitte des EmsRadweges bekannt sind. Die wassergebundenen Wegedecken/ nicht asphaltierten Wege in den naturnahen Routenabschnitten sind aber natürlich aufgeweicht. Fahren Sie auf diesen Abschnitten bitte vorsichtig.

Aus der Stadt Rheine wurde gemeldet, dass der Wasserpegel der Ems in der Innenstadt am heutigen Vormittag so hoch steht, dass eine Überflutung des uferbegleitenden Radweges nicht ausgeschlossen werden kann. In dem Fall müsste dieser Abschnitt durch eine Route durch die Innenstadt umfahren werden.

Unsere Kolleg*innen vor Ort informieren uns, wenn weitere Beeinträchtigungen bekannt werden.

Anschrift

Interessengemeinschaft Emsradweg
Schloßstr. 11
33161 Hövelhof

Kontakt

Tel.: 0 52 57 - 50 09 -866
Fax: 0 52 57 - 50 09 -869
E-Mail senden

 

Gefördert durch:

 Europäische Union Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung
Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen  und Verkehr des Landes Nordrhein- Westfalen
 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen